Der Drehsitz – Ardha Matsyendrasana

Der Drehsitz bewirkt eine intensive Durchblutung aller Bauchorgane und eine Dehnung der Brustwirbelsäule. Der Brustkorb wird beweglicher, die Muskeln des oberen Rückens werden gedehnt. Die Drehung um die eigene Achse der Wirbelsäule wirkt zudem beruhigend auf das Gemüt.

So funktioniert’s Schritt für Schritt


  1. Finde zunächst mit ausgestreckten Beinen einen guten Sitz am Boden und spüre Deine Sitzbeinhöcker.
  2. Wer möchte, kann etwas erhöht sitzen (z.B. mit Hilfe einer gefalteten Decke) und so die Aufrichtung des unteren Rückens optimieren.
  3. Stelle nun das rechte Bein über das linke. Der rechte Knöchel berührt so gerade noch den Oberschenkel.
  4. Das ausgestreckte Bein ist in Verlängerung des Schambeins. Die Zehen werden herangezogen. Wenn beide Sitzbeinhöcker auf dem Boden bleiben, kannst du auch das rechte Bein anwinkeln. Ansonsten lasse das Bein ausgestreckt.
  5. Lege nun den linken Ellenbogen über das rechte Bein. Richte dich noch mal auf, strecke einatmend den rechten Arm nach oben und drehe dich ausatmend von unten aufsteigend zur rechten Seite. Den rechten Arm kannst du dabei hinter deinem Körper – nah an der Wirbelsäule – platzieren.
  6. Wichtig ist nicht die maximale Drehung, sondern dass die ganze Brustwirbelsäule mobilisiert wird. Der Kopf wird nicht separat gedreht. Die Nase sollte immer in Richtung des Brustbeins schauen.
  7. Verweile so einige Atemzüge. Richte dich dabei einatmend immer wieder auf und schaffe Länge in der Wirbelsäule – der Herzraum strebt nach vorne oben. Ausatmend verwurzle dich im Boden und intensiviere gegebenenfalls die Drehung in der Brustwirbelsäule noch etwas.
  8. Einatmend kommst du wieder zur Mitte. Spüre kurz nach und übe die andere Seite.
  9. Versuche 1-2 Minuten in der Haltung zu verweilen

 

Wirkung


Der Drehsitz bewirkt eine intensive Durchblutung aller Bauchorgane und eine Dehnung der Brustwirbelsäule. Der Brustkorb wird beweglicher, die Muskeln des oberen Rückens werden gedehnt. Die Drehung um die eigene Achse der Wirbelsäule wirkt zudem beruhigend auf das Gemüt.