Weberzunfthaus in Wangen

Mit dem Weberzunfthaus erwartet den Besucher ein bauhistorisch absolut außergewöhnliches Gemäuer. Der Grundstein des prächtigen Gebäudes wurde im Jahre 1347 gelegt, womit es das zweitälteste Wangens ist. Abgesehen von kirchlichen Gebäuden kann lediglich noch das Rathaus mehr Jahre auf sich vereinen. Nicht nur das Alter, auch die Größe zeigt auf, welche Bedeutung und welchen Einfluss die Weberzunft hier hatte. Von den einst vier Handwerkszünften der Stadt war sie die größte und teilte sich, nachdem die anderen Zunfthäuser ihrer Funktion beraubt waren, mit den übrigen Zünften ihr Domizil und entwickelte sich somit zu einem zentralen Ort des gesellschaftlichen Lebens Wangens. Mit dem Niedergang der Weberzunft und dem beginnenden Strukturwandel änderte sich auch die Bedeutung des Zunfthauses. Es wurde verkauft und unterschiedlichen Nutzungen zugeführt, bis ein allmählicher Verfall einsetzte. Mit dem Erwerb des Anwesens durch die Stadt Wangen im Jahre 1994 konnten dringend erforderliche Restaurierungsarbeiten durchgeführt werden. So wurde auch der alte Zunftsaal mit seinen einzigartigen Wandmalereien gerettet.

Wir folgen dem Allgäuer Qualitätsversprechen im Bereich Wandertrilogie

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen