Mindel Hochwasserwehr

Die Mindel, ein 78 km langer Nebenfluss der Donau, war einst ein mäandernder Fluss, dem bei Hochwasser ausreichend Überschwemmungsflächen zur Verfügung standen. Mit der einsetzenden Industrialisierung wurde der Flusslauf begradigt und die Überschwemmungsflächen verschiedensten Nutzungen zugeführt. Wirkten die einst engen Flussschleifen wie eine Bremse für das Wasser, erhöhte sich dessen Fließgeschwindigkeit in dem begradigten Flussbett. Hochwasser konnte ungebremst über die Ufer treten und auf den nun genutzten Uferbereichen Schäden anrichten. Bei normalem Wasserstand traut man das der Mindel kaum zu, nach starken Regenfällen oder abrupter Schneeschmelze zeigt sie aber ein völlig anderes Gesicht. Und damit hatten die Einwohner Dirlewangs zu kämpfen. Schäden in Millionenhöhen waren das eine, als es 1999 aber ein Todesopfer gab, wurde mit den Planungen für das Hochwasserwehr begonnen. Im Jahr 2007 war der Bau der Anlage beendet und konnte umgehend durch seine Leistungsfähigkeit überzeugen.

Wir folgen dem Allgäuer Qualitätsversprechen im Bereich Wandertrilogie

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Mindel-Hochwasserwehr

Allgäuer Straße
87742 Dirlewang