Burgruine Kalden

Der hiesige Platz hat es einst den Adeligen zum Burgen bauen wohl sehr angetan. Die Lage schien auch hinsichtlich der Sicherheit attraktiv gewesen zu sein, denn einerseits gewährte ein etwa 70 m steiler Abhang zur Iller, andererseits ein für die Umgebung charakteristischer Tobel Schutz. Eine erste Burganlage, Alt-Kalden, findet bereits im Jahre 1128 Erwähnung. Aussichtsreich wurde sie an exponierter Stelle hoch über dem Illertal errichtet. Leider war das keine so gute Idee – durch Felsbewegungen fand sich ein Teil der Burg plötzlich in der Iller wieder. Für die Burg Neu-Kalden blieb man dem Ort treu, entschied sich aber für etwas mehr Abstand zur Abbruchkante. Die Errichtung dieser Burg begann im Jahre 1515. Gar zu lange währte die Freude nicht, denn wieder bedrohte ein Hangrutsch die Bewohner, die Ende des 17. Jahrhunderts die Anlage aufgaben. In der Folge wurden die Steine abgetragen, zu sehen ist heute lediglich noch der Rest eines einsamen Turmes. Das Gelände sowie die Ruine befinden sich im Besitz der Marktgemeinde Altusried.        

Wir folgen dem Allgäuer Qualitätsversprechen im Bereich Wandertrilogie

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Burgruine Kalden

87452 Altusried