Naturschatzkammern

Die Herzkammern der Wandertrilogie

  • Portalort: Bad Wurzach
  • Etappenort: Kißlegg

Entdecken Sie die Schätze, die Millionen Jahre geschaffen haben: Die Naturschatzkammern sind die Herzkammern der Wandertrilogie. Sie hüten das reiche Vermächtnis der Gletscher, mit denen alles begann: das schwarze Gold, das Moor.

Es geht tief hinein in die Natur, auf die Spuren von Extremen. Denn wer hier lebt, egal ob Tier oder Pflanze, muss ein einzigartiger Überlebenskünstler sein. Die Naturschatzkammern führen zurück zu kindlicher Neugier, lassen Freude finden am Flug der Libelle, an den Farben einer untergehenden Sonne, die sich im Moorsee spiegelt, an der bunten Pracht der Blüten, die einem sonst noch nie begegnet sind.

Schicht für Schicht dringt man tiefer in das Heiligtum der Schatzkammern, wandert durch das Wurzacher Ried. Es ist das größte intakte Hochmoorgebiet in Mitteleuropa. Es lohnt sich, seine Sinne zu aktivieren und sich allein auf das Sehen und Riechen zu konzentrieren. Oder auf das Fühlen, wenn das Moor in Form von Bädern oder Packungen den eigenen Körper wärmt.

Neben dem Vermächtnis der Gletscher hat auch die Kultur reiche Spuren in den Naturschatzkammern hinterlassen. Barocke Pracht lässt sich in den Schlössern und Kirchen von Bad Wurzach und Kißlegg finden. Sie vollendet damit das Meisterwerk, das die Natur einst begonnen hat.