Heublumensäcke

Die Anwendung von Heublumen ist schon seit Jahrhunderten ein wirksames Mittel zur Ausscheidung von Giftstoffen über die Haut. Er wird vor allem bei rheumatischen Muskel- und Gelenkserkrankungen, Entzündungen der Atemwege und Verdauungswege eingesetzt. Der Heublumensack wird über Wasserdampf für etwa 15 – 20 Minuten erhitzt. Anschließend kühlt man ihn auf etwa 40° ab und legt ihn auf das betroffene Körperteil. Darüber werden trockene Tücher drapiert, damit die Hitze nicht entweichen kann.