Fischertag Memmingen

Die Memminger Ach, die noch heute die Stadt als offenes Fließgewässer durchquert, diente jahrhundertelang dem Antrieb von Mühlrädern. Und natürlich auch als Abwasserkanal. Einmal im Jahr wurde das Wasser abgelassen, nicht nur um Schäden an Brücken und Mühlanlagen zu reparieren, sondern auch um die Ach von Schwemmgut zu reinigen. Weil die Memminger Bevölkerung als Gemeinschaft das Fischrecht am Bach besaß, erledigte man das Bachausfischen auch zusammen. Heute ist der Memminger Fischertag ein großes Heimatfest: Am Vorabend trifft man sich in den Gassen der Altstadt. Samstag ist der Höhepunkt: Um 8 Uhr Bach springen Memminger Männer beim Böllerschuss  ins Wasser, um auszufischen. Der Fischertag findet am 22. Juli statt.

Weitere Informationen: www.fischertagsverein.de