"Collegium Instrumentale" Stuttgart

"Collegium Instrumentale" Stuttgart - Meisterwerke der Wiener Klassik am 2. September 2016 in der Pfarrkirche St. Andreas in Nesselwang.

Meisterwerke der Wiener Klassik

Immer wieder zeigt die Kulturgeschichte Häufungen, die ein Jahrzehnt oder eine Region besonders günstig für die Entstehung von Spitzenleistungen erscheinen lassen. Die so genannte Wiener Klassik verkörpert diesen Umstand in besonderer Weise: Am Ende des 18. Jh. findet sich in Wien eine beispiellose Konzentration musikalischer Autoritäten, aus denen wiederum die Genies Mozart, Haydn, Beethoven und Schubert herausragen.

Einen vitalen Eindruck der Energie, Kreativität und Ausstrahlung der Wiener Klassik bietet das Konzert des "Collegium Instrumentale" Stuttgart am Freitag, 2. September um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Andreas in Nesselwang.

Das Programm eröffnet mit einem Kleinod Franz Schuberts, nämlich dem ebenso schlichten wie genialen »Ave Maria«, gesungen von der Wiener Sopranistin Sara-Bigna Janett. Die farbenreiche Bearbeitung des »Ave Maria« für Symphonieorchester stammt von Albrecht Schmid.

Solistin in Joseph Haydns »Oboenkonzert C-Dur« ist die Stuttgarter Oboistin Elisabeth Wieland. Neben ihren Engagements in Ulm und Augsburg (am dortigen Opernhaus) ist sie seit 2005 auch international in verschiedenen Kammermusikformationen und als Solistin tätig. Haydns C-Dur-Konzert ist sowohl bei Oboisten als auch beim Publikum für seine Leuchtkraft und Virtuosität in den Ecksätzen bekannt - erwähnenswert sind zweifellos auch die wunderbar eleganten Melodiebögen im Andante. In der brillanten Konzert-Arie »Exsultate, jubilate« setzt W. A. Mozart bei der Sopranistin das voraus, was er in Briefen ”eine geläufige Gurgel“ nannte; die Koloraturen schwingen sich in höchste Höhen, die weiten Melodiebögen spannen sich oft über viele Takte - eine ebenso passende wie dankbare Aufgabe für Sara-Bigna Janett.

Zum Abschluss erklingt die als Schicksals-Symphonie berühmt gewordene »Fünfte« von Ludwig van Beethoven. In diesem grandiosen Orchesterwerk vereinigt Beethoven alles, was die Wiener Klassik aufzubieten hat: Feuer und Schwung, Vitalität und Pathos, aber durchaus auch tänzerische Geschmeidigkeit und Freude, schließlich im fast mystisch angebahnten Finale die Dynamik, die seiner Musik in allen Zeiten Popularität beschert hat.

Dirigent des Collegium Instrumentale Stuttgart ist Albrecht Schmid.

Eintrittskarten zum Preis von 15,- € bzw. 8,- € (ermäßigt) sind ab ca. Anfang August im Vorverkauf bei der Tourist-Information Nesselwang, Hauptstr. 20 erhältlich. Restkarten gibt es ab 19.15 Uhr direkt an der Abendkasse.

Kontaktinformationen mehr zeigenweniger zeigen

Nesselwang

Hauptstraße 20
87484 Nesselwang

Tel.: (08361)923040
Fax: (08361)923044


www.nesselwang.de

Veranstaltung auf der Karte mehr zeigenweniger zeigen