Die richtige Ausrüstung

Von Kleidung bis zum Wander-Rucksack

Ob allein oder in der Gruppe, ob auf naturnahen Pfaden, Waldund Wiesenwegen oder auch auf Kies- oder Schotterwegen – die richtige Ausrüstung ist neben den äußeren Bedingungen und der eigenen Wandererfahrung entscheidend für den eigenen Spaß und die Sicherheit während der Wanderung.

Perfekt unterwegs mit dem „Zwiebelprinzip“

Bevor Sie zu einer Wanderung aufbrechen, sollten Sie sich Gedanken machen über die richtige Kleidung. Diese sollte auf jeden Fall funktional und vielseitig sein. Denn nicht selten wird die Sonne von einem kräftigen Regenguss abgelöst. Die Outdoor Kleidungsindustrie bietet für alle Gelegenheiten und Ansprüche genügend Auswahl. Von der Unterwäsche bis hin zur richtigen Jacke – alles sollte aufeinander abgestimmt sein. Mit dem „Zwiebelprinzip“ verfahren Sie optimal. Dieses Prinzip enthält folgende Schichten: Funktionsunterwäsche, die den Schweiß von der Haut abtransportiert, die Mittelschicht aus Faserpelz (Fleece), der die Feuchtigkeit nach außen leitet, sich dabei nicht vollsaugt und die Körperwärme hält, und die Außenschicht, die aus einer wasser- und winddichten sowie idealerweise atmungsaktiven Jacke besteht.

Das passende Schuhwerk

Eine Wanderung mit schlechtem Schuhwerk sollten Sie tunlichst vermeiden. Entscheiden Sie sich, je nach Einsatzbereich, für den passenden Wanderschuh. Dabei ist zu beachten, dass der Schuh an den Schwierigkeitsgrad des Geländes, die Länge der Tour und an das Gewicht des Rucksacks angepasst sein sollte. Grundsätzlich gilt: Um Ihre Füße entsprechend zu schützen oder den Gelenken mehr Stabilität zu geben, empfiehlt sich ein richtiger Wanderstiefel. Der Fachhandel bietet für jede Art von Wanderung den richtigen Schuh.

Das sollten Sie auf jeden Fall im Rucksack bei sich haben:

  • Schutz gegen UV-Strahlung (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnencreme)
  • Erste-Hilfe-Set, Rettungsdecke und Mobiltelefon
  • (für den Notruf 112)
  • Trinkflaschen mit mindestens einem Liter pro Person
  • Eine topografische Karte, evtl. Kompass und Höhenmesser
  • Je nach Vorliebe: Tourenstöcke, die die Trittsicherheit beim
  • Gehen und Steigen sowie vor allem bei rutschigem Untergrund
  • erhöhen und die Gelenke beim Bergabgehen entlasten
  • Wetterschutzjacke mit Kapuze aus wind- und
  • wasserabweisendem Material
  • Regenschirm gegen Starkregen
  • Leichte Ersatzwäsche: zum Wechseln nach schweißtreibendem Anstieg oder nach Regen