Blogbeitrag von Caro und Moritz

Die Hündle-Bahn – unsere Rettung in letzter Sekunde

Strahlender Sonnenschein, der Schnee glitzert und jeder möchte Skifahren gehen oder Snowboarden.

Ein ganz klares Fazit oder?

Aus diesem Grunde packte auch uns das Schneefieber. Doch der Hintergedanke, dass es sicherlich mehrere Bergverliebte in die Skigebiete treibt, war uns nicht bewusst.

Wir stiegen ins Auto, setzten die Sonnenbrillen auf, drehten das Radio auf und fuhren mit super Laune los.

Auf dem Weg stellten wir bereits am Verkehr fest, dass es schwierig werden könnte. Doch Aufgeben kam für uns auf gar keinen Fall in Frage. Nach einer kleinen Verkehrsstockung ging es auch schon weiter. Also alles halb so wild.

Wir fuhren von einem in das nächste Skigebiet. Doch jeder Parkplatz war überfüllt und es gab nicht mal eine klitzekleine Möglichkeit zu Parken.

Wie lautet unser Plan B?

Oberstaufen war nicht weit weg und somit schöpften wir die letzte Hoffnung und fuhren spontan weiter. Die Hündle-Bahn in Tahlkrichdorf sollte unser Ziel sein. Und wer hätte es gedacht, hier waren noch ein paar Parkplätze frei. Wir freuten uns natürlich tierisch und waren super glücklich doch noch den tollen Tag ausnutzen zu können.

Wir packten sehr zügig unser Equipment zusammen und marschierten in Richtung Lifteinstieg. Am Fuße des Liftes präsentiert sich Sport Hauber mit einem sehr vielfältigen Sortiment und einem großartigen Skiverleih und -service.

Wir fuhren mit der Gondel nach oben und konnten lauter Skifahrer betrachten, die bei diesem tollen Wetter sehr viel Freude hatten.

Wir hatte einiges vor uns, denn diese Skigebiet öffnete mit 23 Liften unsere Schneeherzen immer mehr. Oben angekommen verschafften wir uns einen Überblick an der riesigen Abfahrten-Tafel und hatten nach sehr kurzer Zeit den Durchblick. Die Pistenverhältnisse sind wirklich super und für jedermann etwas. Groß und Klein fühlen sich hier auf jeden Fall wohl. Das Gebiet ist auch groß genug, damit man sich nicht ständig in die Quere kommt. Auch an den Liftstationen steht man für diesen prachtvollen Tag erstaunlich kurzweilig an und kommt somit wieder zügig an die gewünschte Piste.

Die Bedingung könnten wohl nicht besser sein.

Die Herausforderung war auf jeden Fall gegeben. Denn durch die bunt gemischten Schwierigkeitsgrade konnte jeder für sich das Passende finden.

Ein Geheimtipp ist die Talabfahrt, denn hier ist vollster Fahrspaß und Schnelligkeit gegeben. Diese Piste ist als schwere Abfahrt ausgezeichnet, aber ein richtiges Highlight. Somit kann man einen Skitag an der Hündlebahn in Thalkrichdorf in rasanter Erinnerung behalten.

 

Zusätzlich zum Schneefall sind die Pisten in diesem Skigebiet ordentlich beschneit, was einfach einen zusätzlicher Bonuspunkt für die Beschaffenheit der Piste und somit dem Fahrspaß darstellt.

Gemeinsam haben wir beschlossen, dass die Hündlebahn unseren Tag gerettet und noch viel schöner gemacht hat. Wir werden sicherlich wieder kommen und dieses tolle Skigebiet mal im Flutlicht befahren, denn dieses Angebot finden wir richtig klasse.

Bilder
Autor

Caro und Moritz

Gipfelträumer

Wir sind Moritz und Caro und kommen aus dem wunderschönen Allgäu. Unsere Heimatliebe reflektiert sich vor allem darin die Berge zu erkunden. Wir bewegen uns sehr viel in den sozialen Medien, führen den Blog Gipfelträumer.de und möchte mit unserer Verbundenheit zum Allgäu Urlauber, Sportbegeisterte, Einheimische und viele andere Menschen begeistern. Wir schreiben für die Allgäu GmbH um auch dir unsere Heimat ein kleines Stück näher zu bringen.

Folgen Sie Caro und Moritz auf: