Der Wochenmarkt von Wangen ist ein wunderbarer Kosmos

Mehr als drei Stunden sind wir unterwegs, führen hier mal ein Gespräch, halten da mal ein „Schwätzle“. Und genießen diesen Verlust des Zeitgefühls. Das Einkaufen bekommt dadurch eine andere Sinnlichkeit. Man probiert die Produkte, die einem angeboten werden, wird wählerischer, kehrt am Ende zum besten Käse zurück. Nicht zu billigsten. Dass einzelne Waren durchaus teurer sind, soll hier nicht verschwiegen werden. Doch ihr Geschmack überzeugt im Vergleich zu manchen Supermarkt-Produkten. Wer wählerischer ist, kauft gezielter.

Der letzte Gang führt von der Eisdiele am Marktplatz ins Fidelis-Bäck. Über deren Seelen haben wir bereits in diesem Artikel im Allgäuer Alpenblog geschrieben. Solche Momente machen den Reiz einer Reise in deutsche Regionen aus, man erkundet die Exotik eines fremden Alltags im eigenen Land. Gar nicht so weit weg von zu Hause. Aber spannend, lehrreich, ein inneres Bedürfnis bedienend.