Auf den Spuren des Wiesengängers

Lassen Sie sich inspirieren und wandern mit uns...

...auf den Spuren des Wiesengängers

"Es ist die Handschrift der Natur, die mich immer wieder fasziniert. Das Nebeneinander von Acker und Mischwald, von Wiese und Weiher, von Seen, Hügeln und Flüssen. Wie Puzzleteile reihen sie sich ineinander, passend und doch so unterschiedlich in ihrem Bild. Nirgendwo fällt mir die Perfektion der Natur so auf, wie hier in diesem Land voller Hügel und Terrassen. Selbst die schönsten und farbenreichsten Mosaike vermögen es nicht, in mir die gleiche Faszination auszulösen.

Also bewegte ich mich von einem Mosaikstein zum nächsten. Jeder erzählte mir seine eigene Geschichte. Der tropfenförmige Drumlin berichtete von der Bewegung des Eises aus längst vergangenen Jahren. Die wilden Bachläufe dürfen noch ihre Wege durch das Grün suchen. Dann umgab mich der wunderbar erdige Geruch des Moores. Diese tiefe, reiche Landschaft voller Geschichte mit ihren zahlreichen seltenen Bewohnern, die sonst nicht mehr zu finden sind.

Es ist beruhigend, dieses Mosaik zu erkunden, sich von ihm leiten zu lassen, auf jedem Baustein etwas anderes zu entdecken. Nichts scheint hier geordnet zu sein und doch passt wie zufällig ein Stein an den nächsten. Ich ließ mich führen durch Wiesen und Wälder, an kleinen Bächen entlang und auf die Hügel und Terrassen. Und dann kam sie doch, die Ordnung in der scheinbaren Unordnung.

Wie ein großer Park öffnete sich ein weites, flaches Land, geordnet durch seine berühmten Kurorte. Ich hörte tief in die Landschaft hinein, dann vernahm ich eine leise Stimme, die von der Kraft des Wassers und dem Wert der Kräuter und Pflanzen sprach. Dieser Baustein lässt Mensch und Natur eins werden, respektvoll und verantwortungsbewusst. So durchquerte ich diese Wiesen voller Ehrfurcht vor dem Wissen, das hier verborgen liegt."