Blogbeitrag von Caro und Moritz

April, April – er macht was er will – Balderschwang Abschluss

Dieses Wochenende nutzten wir die schneereiche Gelegenheit um unsere Saison für dieses Jahr ausklingen zu lassen.

Auch wir sind im Monat April angekommen und das Wetter macht was es will. Es kann sich nicht so recht entscheiden ob es lieber Winter oder Frühling sein möchte.

Es war glasklar

Auf das Skigebiet in Balderschwang konnten wir uns bei diesen wechselnden Wetterverhältnissen auf jeden Fall verlassen. Wir Allgäuer nennen unser Balderschwang auch liebevoll das „bayrische Sibirien“.

Früh am Morgen rekelten wir uns und krochen ganz still und leise aus dem Bett. Moritz kochte uns gerade frischen Kaffee und ich machte mich im Bad bergtauglich. Wir wollten die Ersten am Lift sein um unseren letzten Schnee genießen zu können.
Kaum hörbar schlichen wir die Treppe im Hausflur hinunter, denn es war Sonntag und ziemlich früh. Das um diese Uhrzeit noch viele schalfen ist verständlich.

Wir klettern in unser Auto und die Fahrt konnte losgehen. Im Radio ertönte das Lied „ Happy“, welches gut zu unserer Laune passte, denn wir freuten uns tierisch auf eine geniale Schneebeschaffenheit. Nach ungefähr 40 Minuten Fahrzeit kamen wir in Balderschwang an. Der Parkplatz war fast leer und wir konnten direkt am Lifteinstieg parken.

Zügig zogen wir uns Skischuhe und Snowboardboots an und konnten es kaum erwarten. Wir liefen durch das Drehkreuz und wurden mit dem Sessellift nach oben transportiert. Endlich spitzelte auch die Sonne durch die Wolkendecke und strahlte uns förmlich an.

Höhenmeter für Höhenmeter stiegen wir empor.

Nach wenigen Minuten kamen wir oben an. Die Aussicht war herrlich. Ich klickte in meine Ski, Moritz schnallte sein Snowboard an und dann konnte es auch schon losgehen.

Der Schnee war für diese Jahreszeit bombastisch. Das wir die Piste fast ganz allein für uns hatten, war die Kirsche auf der Sahnetorte. Wir nutzen die komplette Breite der Piste aus und nahmen richtig Schwung um bergab zu fahren.
Der Schwierigkeitsgrad ist in Balderschwang super schön gelöst, denn die Abfahrten sind weder schwer noch langweilig – einfach super.

Für die nächsten Auffahrten nutzen wir die zahlreichen Schlepplifte, die es in diesem Gebiet gibt. In der Saison 2016/2017 soll sogar ein neuer Sessellift erbaut werden. Darauf sind wir schon jetzt gespannt.

Schön ist, dass in Balderschwang die Pistenlängen sehr großzügig gewählt worden sind. Hier kann man es auch mal richtig krachen lassen oder genüsslich die Piste abwärts fahren.

Vor lauter Spaß und Freude am Skifahren, merkten wir gar nicht dass es schon Mittagszeit war. Unsere Mägen ließen und das ziemlich schnell spüren.

Der Schnee hatte schon etwas nachgelassen. Somit gingen wir auf eine kulinarische Leckerei in die Schelpenalp, bevor wir die Heimreise angetreten sind.

Bei einem Germknödel mit Almdudler konnten wir draußen die tolle Sonne genießen.
Nach diesem leckeren Mittagessen und dem tollen Skitag konnten wir mit Vorfreude auf die nächste Saison, diese traumhaft beenden.

Bilder
Autor

Caro und Moritz

Gipfelträumer

Wir sind Moritz und Caro und kommen aus dem wunderschönen Allgäu. Unsere Heimatliebe reflektiert sich vor allem darin die Berge zu erkunden. Wir bewegen uns sehr viel in den sozialen Medien, führen den Blog Gipfelträumer.de und möchte mit unserer Verbundenheit zum Allgäu Urlauber, Sportbegeisterte, Einheimische und viele andere Menschen begeistern. Wir schreiben für die Allgäu GmbH um auch dir unsere Heimat ein kleines Stück näher zu bringen.

Folgen Sie Caro und Moritz auf: