Naturfreibad Weißensee bei Füssen

Mit einer Länge von 2,4 Kilometern, einer mittleren Breite von knapp 600 Metern und einer Tiefe bis zu 25 Metern bedeckt der Weißensee eine Fläche von 1,35 Quadratkilometern. Seine Entstehung verdankt er den Eiszeiten und besonders dem Lechgletscher.

Renken, Zander, Hechte, Aale, Schleien, Saiblinge, Seeforellen und Karpfen leben in ihm, während sich auf ihm Schwäne, Haubentaucher, Blässhühner und mehrere Arten Wildenten tummeln.

Romantiker finden am Weißenseerundweg viele einsame Orte, um die Natur zu genießen. Unser Tipp ist der Ruhegarten unterhalb der Kirche St. Walburga.

Bei Familien mit Kindern ist das am Westufer gelegene Naturfreibad Weißensee mit seicht abfallendem Ufer, sonnigen Liegewiesen, Kinderspielplatz, Gastronomie, Tischtennis, Volleyballfeld, Stockschießanlage und Bootsverleih beliebt. Außerdem gibt es einige kleinere Badeplätze am Nordufer und auch Surfer und Stand-up-Paddler nutzen den See.

Das Freibad Weißensee ist kostenfrei zugänglich. Die benachbarten Parkplätze sind direkt über die B 310 anzufahren. 

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Tourist Informationen Weißensee

Seeweg 4
87629 Füssen

Tel.: +49 08362-6500
Fax: +49 08362-39265


www.fuessen-weissensee.de/