Puppentheater-Museum

KAUFBEUREN

In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Nationalmuseum und dem Puppenspielverein Kaufbeuren wurde 1987 das Puppentheater-Museum eröffnet. Alois A.K. Raab (1911- 1989) ermöglichte durch seine 6O-jährige Sammeltätigkeit die reichhaltige Grundausstattung des Museums. 1989 konnte zusätzlich der Nachlass des Puppenhistorikers Dr. Hans Purschke erworben und in die Sammlungen eingefügt werden. An Figuren und Requisiten werden gezeigt: Drehorgelausstellung, Musikapparate, Märchenkutsche. historische Plakate. Papiertheater, europäisches Puppentheater, Puppenspiel, Musik und Tanz aus Indien, Burma, Sri Lanka und Thailand.

Das Museum zeigt Figuren und Requisiten aus der Welt des Puppentheaters:

Im Foyer:
Drehorgelausstellung
Musikapperate, Märchenkutsche
historische Plakate

In vier Ausstellungsräumen im ersten Stock:
Papiertheater
Europäisches Puppentheater
Meister des Puppenspiels
Hildegard und Karl-Heinz Drescher: “Weilheimer Puppenspiele”
Puppenspiel, Musik & Tanz aus Indien, Burma, Sri Lanka, Java, Bali, Thailand und China

 

Weitere Informationen:
www.puppenspielverein.de

Adresse:
Puppentheater-Museum
Ludwigstr. 41 a
87600 Kaufbeuren

Öffnungszeiten:
Donnerstag bis Samstag von 10.00 – 12.00 Uhr und 14.30 bis 17.00 Uhr

Führungen:
Das Puppentheatermuseum bietet Führungen durch die Ausstellung an. Im Anschluss können historische Scherenschnittfilme von Lotte Reiniger gezeigt werden. Die Führungen sind - nach Vorbestellung - auch in englischer und französischer Sprache möglich.

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Puppentheater-Museum

Ludwigstraße 41a
87600 Kaufbeuren

Tel.: 08341 - 14121


www.puppenspielverein.de