Museumslandschaft in der Eselmühle

WANGEN

Wie Perlen an einer Schnur aufgereiht, so schmiegen sich verschiedene Gebäude rund um den schönen Platz an der Eselmühle. Die städtischen Sammlungen sind auf diese Gebäude, die alle über Wehrgänge auf der Stadtmauer miteinander verbunden sind, verteilt. Im Stadtmuseum ist neben Stadtgeschichtlichem auch eine außergewöhnliche Sammlung mechanischer Musikinstrumente zu bestaunen. Tipp: Von April bis Oktober findet jeden Mittwoch und Samstag um 15 Uhr eine Vorführung der Drehorgeln, mechanischen Flügel, Orchestrien, Polyphone und Spieldosen statt. Die ehemals Freie Reichsstadt Wangen hat dem Allgäuer Käse ein Denkmal gesetzt und für ihn ein Käsereimuseum eingerichtet. Auf Dichters Spuren wandeln kann man in den beiden Wangener Literaturarchiven des Freiherrn von Eichendorff und Gustav Freytag. Eine bauhistorische Kostbarkeit ist die „Wangener Badstube“. Eine massiv kreuzgewölbte Halle mit Kupferkessel, Waschzubern und Lichtnischen versetzt Besucher in die Atmosphäre eines mittelalterlichen Bades. Im Obergeschoss befindet sich die Städtische Galerie „Kunst in der Badstube“ mit Wechselausstellungen. Die Museumsdruckerei zeigt eine originalgetreue eingerichtete Buchdruckerei. Eines der wertvollen Stücke ist der Nachbau einer hölzernen Gutenberg-Druckmaschine aus dem Jahre 1825.

Adresse: 
Museumslandschaft in der Eselmühle
Eselberg 1,
88239 Wangen im Allgäu

Öffnungszeiten:
01. April – 31. Oktober 2016
Di – Fr. 14 – 17 Uhr
Samstag 11 - 17 Uhr
Sonntag und Feiertag 14 - 17 Uhr

Führungen:
Museumsführungen sind nach Anmeldung im Gästeamt jederzeit möglich.

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Gästeamt - Tourist Information

Bindstraße 10
88239 Wangen im Allgäu

Tel.: 07522 - 74 211
Fax: 07522 - 74 21 4


www.wangen.de