Leutkirch

Traditionen. Freundliche Menschen. Eine Stadt im Aufbruch. Das ist Leutkirch. Die reichsstädtische Vergangenheit zeigt sich in der mustergültig sanierten Altstadt. Im geistlichen Viertel mit der „Leutekirche“ St. Martin. Am mittelalterlichen Bockturm. Am Gotischen Haus, einem Baudenkmal höchsten Ranges. Am prächtigen Rokoko-Rathaus, einem der schönsten barocken Profanbauten weit und breit. Draußen vor der Stadt – sanfte Hügel, grüne Flächen, Ruhe und Abgeschiedenheit. Auf der Wilhelmshöhe und rund um den Stadtweiher ist Leutkirch nur noch grün. Auf dem Zeiler Rücken hat man vom Schloss aus einen überwältigenden Fernblick auf die Alpen, von der Zugspitze bis zum Säntis. Die gewaltige Bergkette zeichnet sich wie ein monumentales steinernes Band am Horizont ab. Die Adelegg schließlich: eine verwunschene Gegend und ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Für historisch Interessierte ein Muss: Das Glasmuseum im historischen Glasmacherdorf Schmidsfelden. Es hält die Geschichte der Glasmacherei im Allgäu lebendig. Von dort geht es auf dem Glasmacherweg durch die Wald- und Weidelandschaft der Adelegg. Das ist Heimatkunde im Freien. Leutkirch lohnt sich.

Wir folgen dem Allgäuer Qualitätsversprechen in den Bereichen Wandertrilogie und Städte & Kultur

© Roland Rasemann
Lieblingsorte
Schloss Zeil

Hoch über Leutkirch thront das Schloss Zeil – ein Ort zum Verlieben. Das prachtvolle Renaissanceschloss ist eines der eindrucksvollsten Zeugnisse herrschaftlichen Bauens in der Region. Inklusive Barockgarten und fantastischer Aussicht in die Alpen.

Die Wandertrilogie in Leutkirch mehr zeigenweniger zeigen

Die Straßen, Plätze und Gassen Leutkirchs erzählen noch heute die Geschichte einer mittelalterlichen Stadt, die den Status einer Freien Reichsstadt hatte. Der ovale Aufbau mit der Markstraße als zentraler Achse und der umgebenden Stadtmauer ist unverkennbar. Mit seinem Ortsteil Schmidsfelden ist Leutkirch auch bekannt für die Glasmacherkunst, die dort in einem komplett erhaltenen Glasmacherdorf gezeigt wird.

Stadtgeschichten in Leutkirch mehr zeigenweniger zeigen

Kultur und Natur. Feiern und Feste. Kunst und Kino. Brauchtum und Blasmusik. Gemütlichkeit und Genuss. All das und noch viel mehr findet man in Leutkirch: Bei Spaziergängen durch die Stadt und über die Wilhelmshöhe. Bei den Kulturveranstaltungen in der Festhalle und in den Museen. Bei den Musikfesten und Blasmusikkonzerten in der Stadt und auf dem Land. Beim historischen Kinderfest und vielen Brauchtumsveranstaltungen. Bei Ausstellungen und Vorträgen in historischen Räumen. In freundlicher Gesellschaft in den Cafés und Gasthäusern in der Stadt und ihren Ortschaften.
Leutkirch macht Spaß.

Tipp
Hier brennt das Allgäu – und zwar für eine uralte Kunst: Im Glasmacherdorf Schmidsfelden bei Leutkirch entstehen Kelche, Figuren und Kugeln in allen möglichen Formen und Farben. Für Besucher laufen die Öfen in der Glashütte in dem liebevoll restaurierten Dorf bei zahlreichen Anlässen auf Hochtouren – manchmal auch zu den ganz normalen Öffnungszeiten des Museums in der Glashütte und immer in Workshops, bei denen sich die Gäste selbst in der filigranen Kunst üben dürfen. Wer lieber stöbert statt schuftet, ist im Museum oder beim bunten Markttreiben (07. und 08. Mai 2016) richtig.

Lieblingsplatz
Schloss Zeil. Hoch über Leutkirch thront das Schloss Zeil – ein Ort zum Verlieben. Das prachtvolle Renaissanceschloss ist eines der eindrucksvollsten Zeugnisse herrschaftlichen Bauens in der Region. Inklusive Barockgarten und fantastischer Aussicht in die Alpen.

Kontaktinformationen mehr zeigenweniger zeigen

Touristinfo Leutkirch

Marktstraße 32
88299 Leutkirch im Allgäu

Tel.: 07561 87-154
Fax: 07561 87-5186


www.leutkirch.de

Kontaktanfrage mehr zeigenweniger zeigen

Ort auf der Karte mehr zeigenweniger zeigen