Kurfürstenallee

MARKTOBERDORF

Die fast zwei Kilometer lange Lindenallee verfügt über einen gut 200 Jahre alten Baumbestand mit ca. 620 Linden. Durch ihren einmaligen Blick auf das Alpenpanorama lädt die Allee zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Zwischen 1774 und 1780 wurde sie auf Initiative von Kurfürst Clemens Wenzeslaus nach französischem Vorbild angelegt. Für die Ausführung wurden Oberdorfer Untertanen herangezogen, die in Fronarbeit die beiden zu überwindenden Hügel abtragen sollten. Allerdings wurde auch 5 Jahre nach Baubeginn noch am Abgraben der beiden Hügel gearbeitet. Nach Unmut in der Bevölkerung beschloss der Fürstbischof schließlich, auf eine waagrechte Trassenführung zu verzichten.

Am Ende der Kurfürstenallee befand sich der so genannte Tempel, ein Pavillon im barocken Stil. Dort hin lies sich die kurfürstliche Gesellschaft tragen, um im Rahmen der nachmittäglichen Ausflüge den kulturellen Genüssen nachzugehen.

Heute ist die Lindenallee als Naturdenkmal geschützt.

Adresse:
Kurfürstenallee
87616 Marktoberdorf

Öffnungszeiten:
Jederzeit

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Touristikbüro Marktoberdorf

Richard-Wengenmeier-Platz 1
87616 Marktoberdorf

Tel.: 08342 - 4008 45


www.touristik-marktoberdorf.de