Kempten

2000 Jahre alt und quietsch lebendig
Kempten ist immer eine Reise wert. Cambodunum (Kempten) bedeutet soviel wie „Burg oder Siedlung an der Flusskrümmung“. Und tatsächlich hat Kempten auch heute noch einen Fluss (die Iller) und einen Burghügel (die Burghalde mit Allgäuer Burgenmuseum). Viele Fragmente der Vergangenheit sind aus der Zeit der Römer. Kein Wunder, dass bei jeder Grabungsarbeit die Archäologen vor Ort sind. Gäste haben die Gelegenheit, Kempten und seine Geschichte zu entdecken. Sowohl die Museen, die Erasmuskapelle oder der Archäologische Park Cambodunum geben spannende Einblicke in frühere Zeiten einer Stadt, die fast 600 Jahre aus einer Reichsstadt Kempten und einer Stiftsstadt Kempten bestand. Wer es gerne etwas lebendiger mag, erlebt die 65.000 Einwohner zählende Stadt als pulsierende Einkaufsmetropole mit Konzerten, Veranstaltungen und kulinarischen Erlebnissen. In den Sommermonaten bietet der Rathausplatz südländisches Flair. Straßencafés und Biergärten laden zum Verweilen ein und wem es draußen nicht mehr gefällt, kann sich in Restaurants, Bars oder Clubs gut amüsieren.

Wir folgen dem Allgäuer Qualitätsversprechen in den Bereichen Radrunde und Städte & Kultur

Lieblingsorte
Prunk in der Residenz

Entdecken Sie die pompöse Seite der Stiftsstadt Kempten: Die Prunkräume in der ehemals fürstäbtlichen Residenz bieten original bayerischen Rokoko in Reinform. Hier wird die politische und wirtschaftliche Macht der Kemptener Fürstäbte sichtbar.

Die Radrunde in Kempten mehr zeigenweniger zeigen

Umgeben von sanfter hügeliger Voralpenlandschaft und im Zentrum der Urlaubsregion Allgäu gelegen ist die Allgäu-Metropole Kempten somit idealer Ausgangspunkt, um das Allgäu mit seinen Naturschönheiten, seinen Sehenswürdigkeiten und seiner abwechslungsreichen Landschaft zu erradeln. Einsteiger und Könner, Genießer und Naturliebhaber, mit Trekkingrad oder Rennrad, kommen hier auf ihre Kosten. 


Rad-Infrastruktur und Service 
21 Radtourenvorschläge (gedruckte Radkarte mit Radbooklet oder digital zum Downloaden auf GPS-Geräte) führen von Kempten aus in die schönsten Ecken des Allgäus. Die Tourenvorschläge beschreiben zum größten Teil Rundtouren durchs Allgäu mit Start und Ziel in Kempten, aber auch Streckentouren mit der Möglichkeit, mit dem Zug nach Kempten zurückzukehren. 
Radeln am Fluss bietet der Iller-Radweg, der - wie auch der Allgäu-Radweg - mitten durch Kempten führt. Beide Radwege sind beschildert und sind zudem Varianten der Radrunde Allgäu. Die Kemptener Bett + Bike-Gastgeber (nach ADFC zertifiziert) sind gut auf Radgäste als Zwischenübernachtung für Fernradler oder als Ausgangspunkt für einen Radurlaub - eingestellt. 

Anbindung ÖPNV 
Durch die zentrale Lage im Allgäu hat die Stadt Kempten eine günstige Verkehrsanbindung. Sie ist sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene (zwei Bahnhöfe: Kempten Hauptbahnhof und Kempten Ostbahnhof) gut zu erreichen. 
Bahnlinien: 
München - Lindau 
Ulm - Oberstdorf 
Kempten - Pfronten - Reutte/Tirol 

Mehr Informationen unter www.kempten.de/de/radurlaub.php

Stadtgeschichten in Kempten mehr zeigenweniger zeigen

Kempten, das einstige römische Cambodunum und jetzt die größte Stadt im Allgäu blickt auf eine 2000 jährige Geschichte zurück. Die Römerzeit wird lebendig im Archäologischen Park Cambodunum. Das Stadtbild ist geprägt durch das jahrhundertelange Nebeneinander der ehemalige Reichsstadt und der Fürstabtei Kempten. Das Allgäu-Museum im Kornhaus, eine Führung durch die Prunkräume der Residenz, eine Multivisionsshow in der unterirdischen Erasmuskapelle am St. Mang-Platz, ein Spaziergang durch die historische Altstadt – es gibt viel zu sehen. Shopping wird groß geschrieben: mit einem ausgedehnten Einkaufsbereich vom Hildegard- und Residenzplatz sowie dem Mühlbachquartier im Norden bis zum Forum Allgäu im Süden macht Einkaufen in Kempten Spaß.

Tipp
Bühne frei, Licht an für Kemptens Geschichte: In der Erasmuskapelle kommen bei der Multivisionsshow spannende Details unter dem St. Mang Platz zum Vorschein. Unter? Ja, unter! 23 Stufen geht es hinab in das Untergeschoss, in dem eine atemberaubende Stimmung herrscht. In dem einzigartigen Schauraum erzählen steinalte Mauern die Geschichte der Stadt Kempten – mit Illuminationen und stimmungsvollen Effekten. Vom Beinhaus des Friedhofs bis zur Trinkstube des Stadtrats. Besichtigungszeiten: täglich außer Mittwoch von 11:00 bis 17:00 Uhr – jeweils zur vollen Stunde.

Lieblingsplatz
Prunk in der Residenz. Entdecken Sie die pompöse Seite der Stiftsstadt Kempten: Die Prunkräume in der ehemals fürstäbtlichen Residenz bieten original bayerischen Rokoko in Reinform. Hier wird die politische und wirtschaftliche Macht der Kemptener Fürstäbte sichtbar.

Kontaktinformationen mehr zeigenweniger zeigen

Kempten Tourismus

Rathausplatz 24
87435 Kempten

Tel.: 0831-2525-237
Fax: 0831-2525-427


www.kempten.de

Kontaktanfrage mehr zeigenweniger zeigen

Ort auf der Karte mehr zeigenweniger zeigen