Kath. Stadtpfarrkirche St. Mang

Die zu Beginn des 18. Jahrhunderts unter dem Baumeister Johann Jakob Herkomer erbaute Barockbasilika war bis 1802 Klosterkirche der gleichnamigen Benediktinerabtei. Sie zeigt an italienische Einflüsse (Wandpfeilerschema, halbrunde römische Thermenfenster) und war Vorbild für den Innsbrucker Dom St. Jakob. Die Innenfresken illustrieren die Magnuslegende. In der romanischen Ostkrypta ist die älteste in Bayern erhaltene Freskomalerei (um 980, Reichenauer Schule) zu sehen, die den hl. Magnus zeigt.

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Kath. Stadtpfarrkirche St. Mang

Magnusplatz
87629 Füssen